Musik

Eines gleich vorweg, zurzeit  habe ich die Ehre mit Cathi Musik zu machen.
Wir bilden das Duo 45grad Cathi & Erika.
Aber ich hab ja schon seit langem den Wunschtraum gehabt, Musik zu machen.
Schon als ich 13 war wurde mein Zugang zu Musik geöffnet.
Papa Max war selbst Gitarrist und Sänger einer Tanzband in den 60ern.
und liess mich mit seiner alten Eco e.-Gitarre spielen - zeigte mir auch einige
Griffe und empfahl mir Songs von den Shadows zu spielen.
das waren Instrumentalstücke rein auf Gitarrenbasis.
Also übte ich mit Begeisterung und das Stück "Apache" beherrschte ich bald so
gut, dass ich mich traute mit Hubert (How) aufzutreten.

Ich erweiterte mein Repertoire vor allem mit Liedern von den Beatles und von
Wolfgang Ambros - was für eine Mischung - und begann zu singen.
Ich hab mir zumindest eingebildet, dass es sIngen war.
Eine Band musste gegründet werden, um diese Songs möglichst cool spielen zu können.
Ich kaufte von Herrn Kucics ein gebrauchtes altes Schlagzeug, und
versuchte - sehr zum Missfallen meiner Mutter - zu Hause damit zu spielen.

Das ging von der Lärmentwicklung gar nicht mehr. Ein Proberaum musste her.
Im Keller in der Franz-Josef-Strasse fanden wir einen.
Wir - das waren jetzt Stefan - der auch Gitarre spielte , neu dazu kam auch Kuli,
Gerald K. der nun das Schlagzeug bediente. Am Bass spielte anfangs Peter
später dann aber meine damalige Freundin Sylvia, die ihren Job sehr gut machte
und auch zur optischen Verbesserung unserer Truppe beitrug.
Wir nannten uns lange Zeit "ACID" änderten den Namen dann wegen Namensgleichheit
auf "Burning Amp"
In dieser Besetzung kamen dann doch einige Auftritte zustande,
- wir spielten Lieder von Ambros, den Beatles Rolling Stones, Deep Purple,
Pink Floyd, The Who, und viele mehr.
Besonders technisch Anspruchsvolle Songs von Pink Floyd und den Dire Straits
waren unsere Stärke.
Für Theaterstücke meiner Schule kamen auch einige Eigenkompositionen zum Einsatz.

Musik war zu dieser Zeit mein Leben.
Ich wollte unbedingt beruflich Musik machen, und vernachlässigte auch
meine schulische Laufbahn, so dass ich mit 18Jahren in der 6. Klasse AHS
nach etlichen Wiederholungen aussteigen musste.
Nach dem Bundesheer löste sich auch die Band auf meine musikalische Laufbahn
war auf Eis gelegt.

Bis zum Jahr 2010 -
Auf Empfehlung meiner Psychologin - die mir eine Gesangslehrerin empfahl.
nahm ich Kontakt zu Laura Winkler auf - sie studierte Jazzgesang in der Graz.
So nahm ich ein mal wöchentlich eine Gesangsstunde.
Laura erkannte mein Problem und trainierte mit mir, eine Stimmlage zu entwickeln,
die den Übergang von Brust zu Kopfstimme übergangslos machen sollte.
2013: die Bekanntschaft mit Gerhard (Hurricane) Beham hat mich dazu veranlasst,
härtere Songs - vor allem mit männlicher Gesangsstimme zu singen..
Ich fand auch in Leoben einen Schlagzeuger, bei dem ich dann wöchentlich singen konnte, - just for fun. Das hatte aber auch zur Folge, dass am Repertoire einmal Joe Cockers "Unchain my heart "stand.
Naja - einfach mal probieren - und ... es machte Spass und klang gar nicht schlecht
Damit war auch eine neue Stimmcharakteristik machbar.

Das Spiel mit der Stimme - verschiedene Techniken und Resonanzräume auszutesten war von da an mein neues Hobby. Sowohl in der Sprache - ich spreche auch ab und zu Offtexte - als auch im Gesang.

April 2016
eine sehr Schicksalhafte Idee von Catherine, beim Sommerfest in Stainz aufzutreten,
war der Startschuss für eine neue Band: 45° www.45grad.at sollte sie heissen.
Ursprünglich noch zu dritt mit Sabine am Sax, erarbeiteten wir ein Lied nach dem Anderen.
Das Ziel war sehr hoch gesteckt:
mit 50 Liedern gut 5 Stunden Unterhaltungsmusik zu bieten, mit einer Vorbereitungszeit von 14 Wochen.
Ich war nun auch gefordert, wieder Instrumente zu spielen und nahm so in 3 Monaten gut 35 Lieder auf -
zumindest alljene Instrumente die wir aus Personalmangel nicht live spielen konnten.
Sabine wurde die Herausforderung zu stressig, und sie verliess uns.
Am 6. August 2016 konnten wir dann beim Sommerfest, als 2 Mädels Band mit 50 Songs sehr bunt gemischte Unterhaltungsmusik spielen.
Wir bekamen ausgezeichnetes Feedback und sind nun dabei, unser Repertoire zu erweitern, eigene Lieder zu schreiben....

To be continued ......


Mein Equipment:
1 Linux Rechner - Software: Ubuntu Linux
Behringer Mischpult
Ardour3 Recording Software
Hydrogen Drum Kit
Zynaddsubfx Synthesizer
Roland A49 Midi Keyboard
Eco E-Gitarre Bj in den 60ern

Rocktile E-Gitarre
Ibanez Western Gitarre